By Martin Witt

Show description

Read Online or Download Anatomie - GK1 mit 59 Tabellen PDF

Best german_3 books

Extra info for Anatomie - GK1 mit 59 Tabellen

Example text

12): 4 Epiphysen: Knochenenden mit Gelenkkopf bzw. Gelenkpfanne. Die lamelläre Struktur des belasteten Knochens ist hier nur ansatzweise in Form eines schwammartigen Trabekelwerkes erhalten: Substantia spongiosa. 4 Metaphysen (Epiphysenfuge). Im Wachstumsalter knorpelig verbleibender Übergangsbereich zur 4 Diaphyse (Knochenschaft). Diese besteht aus dem massivsten Anteil des Knochens, der lamellären Substantia compacta. 40 Kapitel 2 · Allgemeine Anatomie, Gewebelehre und Histogenese . Abb. 12. Langer demineralisierter Röhrenknochen nach einem Bad in verdünnter Kalilauge 2 4 Die Markhöhle befindet sich inmitten der Diaphyse und enthält beim Erwachsenen Fettgewebe (gelbes Knochenmark) und beim Fetus und Kleinkind blutbildendes Gewebe (rotes Knochenmark; 7 Kap.

4 Faserknorpelige Gelenklippen (Labra articularia) setzen die knöcherne Gelenkpfanne bei manchen Gelenken fort und vergrößern die Kontaktfläche von Kopf und Pfanne (z. B. Schultergelenk und Hüftgelenk). 2 möglichen Krafteinwirkung an). Oberflächennah verlaufen die Fasern bogenförmig, in der Tiefe dann tangential. (Schiebler 1997) KLINIK Da kollagene Fasern bei nachlassendem Zug zur Schrumpfung neigen, sollten Gelenke nach Frakturen besonders bei älteren Patienten nicht allzu lange immobilisiert werden.

B. Trochanter major des Femur. Knochenarchitektur. Das Knochengewebe ist an verschiedenen Stellen abhängig von der Belastung unterschiedlich organisiert. Beispiel Röhrenknochen (. Abb. 12): 4 Epiphysen: Knochenenden mit Gelenkkopf bzw. Gelenkpfanne. Die lamelläre Struktur des belasteten Knochens ist hier nur ansatzweise in Form eines schwammartigen Trabekelwerkes erhalten: Substantia spongiosa. 4 Metaphysen (Epiphysenfuge). Im Wachstumsalter knorpelig verbleibender Übergangsbereich zur 4 Diaphyse (Knochenschaft).

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes